Jan-Harpstedt Aufarbeitung Triebwagen 121 (2023 - ):

>> Impressum & Datenschutz

Nach der Übernahme des Triebwagens 121 von der DHE benötigt das Fahrzeug eine gründliche Aufarbeitung, die uns mindestens vier Jahre beschäftigen wird. Nachdem der Wagen bei den Heiligabendfahrten und bei einer internen „Abschiedsfahrt“ noch im Einsatz war, wurden die Arbeiten am 2. Januar 2023 begonnen.


29. Januar 2023:

- Um alte Anschriften sichtbar zu machen und den ursprünglichen Farbton zu ermitteln, wurde die Schürze vorsichtig angeschliffen.

- Die Lüfterhaube auf der Toilette entpuppte sich als alte Ofenrohr-Abdeckung, einschließlich Klappe, um das Ofenrohr fegen zu können.


14. Januar 2023:

- Der Innenraum ist ausgeräumt, die Wandverkleidungen sind ab.

- Auch die Vorräume sind weitgehend ausgeräumt.

- Beim der Demontage der WC-Kabine wurde festgestellt, dass diese beim großen Umbau in den 1950er Jahren aus Teilen der mittleren Trennwand gebaut wurde und auch die WC-Tür wohl einst Raucher von Nichtrauchern trennte.


2. Januar 2023: Ran an die Arbeit!

 

Wichtig: Die DHEF sind die neuen Eigentümer >>

Ein erster Blick hinter die Verkleidung …


DHE Triebwagen an die Harpstedter Eisenbahnfreunde übergeben

Nach langjährigen Bemühungen um das 82 Jahre alte Fahrzeug hat es endlich geklappt: Mit einer kleinen Zeremonie übergab am 30. Dezember 2022 Harald Wrede, Geschäftsführer der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn (DHE) in Anwesenheit einiger Mitarbeiter beider Unternehmen symbolisch den Gashebel des historischen Triebwagens 121 an Andreas Wagner, den Vorsitzenden der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde (DHEF).

 

„Pressekonferenz“ im Triebwagen (v.l.n.r.): Jana Budde (NWZ), Jürgen Bohlken (Kreiszeitung), Andreas Wagner (DHEF), Harald Wrede (DHE)        >>

>> Zur Pressemitteilung

DHE Geschäftsführer Harald Wrede (links) übergibt symbolisch den Gashebel des T 121 an den Vorsitzenden der Eisenbahnfreunde, Andreas Wagner (beide vorn). Hinten (v.l.n.r.): Carsten Finck (örtlicher Betriebsleiter DHE), Uwe Dierks (stellv. Vors. DHEF) Henning Dierks (Fahrzeugwart DHEF), Stefan Cordes (Werkstatt DHEF), Torben Kluwe (Werkstatt DHEF).


Abschiedsfahrt mit Hindernissen

Auf einer letzten Fahrt zwischen Harpstedt und Delmenhorst haben die aktiven Mitglieder der Bahn am 27. Dezember 2022. vorläufig Abschied genommen vom Triebwagen 121, der zu Jahresbeginn 2023 in unseren Besitz gelangt und dann für mehrere Jahre in die Aufarbeitung geht.

Nach gemütlicher Bummelfahrt bis Delmenhorst beachtete leider ein bulgarischer Autofahrer nicht die Lichtzeichenanlage am Riedeweg und stand mit seinem Fahrzeug so dicht am Gleis, dass das Trittbrett des Triebwagens seinen Kühler streifte und ihn aufriss. Bei uns war das Trittbrett verbogen und möglicherweise wurde eine Achse durch den Bremsvorgang beschädigt. Personen kamen erfreulicherweise nicht zu Schaden.

Mit ca. 40minütiger Verspätung gelangten wir wieder nach Harpstedt, wo der Abschied mit einer leckeren Suppe begangen wurde.